Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Brigitte Holzner

Brigitte Holzner, Dr. Phil. in Psychologie und M.A. Entwicklungssoziologie mit der Spezialisierung 'Frauen & Entwicklung'. Sie lebte 20 Jahr in den Niederlanden, wo sie an verschiedenen Universitäten lehrte und forschte, zuletzt am Institute for Social Studies in Den Haag. Am ISS unterrichtete sie im Women, Gender, Development MA Programm, war auch dessen Fachbereichsleiterin und Vorsitzende der MA Koordinierungsstelle des Instituts. Sie hat sechs Jahre in Indonesien (Sulawesi, Ostjava) in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit gearbeitet und koordinierte ein sozialwissen- schaftliches Lehr- und Forschungsprojekt, eine Kooperation zwischen der Universität Leiden und der Brawijaya Universität/Malang.

Ab 2004 war sie als Genderreferentin für die Austrian Development Agency tätig. In dieser Funktion war sie Mitglied des Gendernetzwerkes in der Abteilung für Entwicklungszusammenarbeit der OECD, des Netzwerkes von GenderexpertInnen der EU, der österreichischen Taskforce zur Bekämpfung des Menschenhandels, und der Taskforce zur UN Sicherheitsresolution Frauen, Frieden, Sicherheit. 2010-2012 war sie vom österreichischen Außenministerium als Gender Advisor der Rechtstaatlichkeitsmission EULEX im Kosovo sekundiert. Als free-lance Konsulentin lehrte sie MA Kurse 'Politics of Development' und 'Politics of Gender' an der Webster University, einen Kurs über Konflikttransformation an der Europäischen Friedensuniversität und gab Trainings zu Geschlechtergleichstellung und Frieden für das Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung in Stadtschlaining, für das Zentrum für Internationale Friedenseinsätze in Berlin, das Zentrum für Europäische Perspektive in Ljubljana  und für Swisspeace/Universität Basel.

Ihre Publikationen reichen von Themen zu Gender & Entwicklung, sozialem Wandel, postsozialistischer Transformationen, menschlicher Sicherheit, Gender Budgeting, agrarischen Veränderungen, reproduktiver Gesundheit, urbaner Gouvernanz zu Forschungsmethodologie.

Außerberuflich war sie Vorsitzende des internationalen Netzwerkes WIDE (Women in Development Europe) und ist sie Vorsitzende von TAMAR, einer Beratungsstelle für misshandelte und sexuell missbrauchte Frauen, Mädchen und Kinder in Wien. Seit Jänner 2017 ist sie Generalsekretärin der Austrian-Indonesian Society.

Kontakt

Dr.phil. MA.

Brigitte Hartveld-Holzner

Institut für Soziologie


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.